Posted in German 11

Download Zur Aktualität von Homi K. Bhabha: Einleitung in sein Werk by Karen Struve PDF

By Karen Struve

„Dritter Raum“, „Hybridität“, „Mimikry“ oder „Übersetzung“: Homi ok. Bhabha, einer der einflussreichsten und innovativsten postkolonialen Theoretiker der Gegenwart, prägt in seinen Untersuchungen ebenso schillernde wie voraussetzungsreiche Metaphern für ein neues Denken von Kulturkontakt und kulturellen Mischungen. Seine hochtheoretisierten Reflexionen speisen sich dabei aus Theorie und Kunst: Einerseits verortet Bhabha sein Denken in der postkolonialen, poststrukturalistischen Literatur- und Kulturtheorie, andererseits lässt er sich von literarischen und künstlerischen Artefakten inspirieren und gewinnt aus ihnen neue Bilder, die die aktuelle state of affairs der globalen Migration jenseits von kultureliminierender Assimilation oder kulturrelativistischer Multikulturalität neu zu denken erlauben. Bhabha verfolgt damit eine konsequente Dekonstruktion kultureller Dichotomien und entwickelt neue Denkfiguren für komplexe kulturelle Begegnungen.

Show description

Read Online or Download Zur Aktualität von Homi K. Bhabha: Einleitung in sein Werk PDF

Best german_11 books

Jungen – Pädagogik: Praxis und Theorie von Genderpädagogik

Ergebnisse aus der Bildungs- und Jugendforschung haben in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass Jungen und männlichen Heranwachsenden eine gesteigerte Aufmerksamkeit in der (Fach-)Öffentlichkeit entgegengebracht wird. In diesem Kontext hat ein Perspektivwechsel in der Auseinandersetzung um Fragen der Geschlechtergerechtigkeit in Bildungsinstitutionen eingesetzt: Jungen werden in der medialen Berichterstattung und öffentlichen Debatte dargestellt als gesellschaftliche Verlierer und Benachteiligte gegenüber den Mädchen.

Glaukom 2001: Ein Diskussionsforum

Das vorliegende Buch fasst die wesentlichen Inhalte der Experten-Interviews und Diskussionen aus fünf Teilgebieten der Glaukomatologie zusammen.

Chirurgie vor 100 Jahren: Historische Studie über das 18. Jahrhundert aus dem Jahre 1876

Es ist eine der schlimmsten Seiten un serer gegenwartigen Entwickelungsperlode in der Medi dn, dass die historische Kenntniss der Dinge mit jeder new release VOD Studirenden abnimmt. Sogal' von den selbstthatigen jiingeren Arbeitern Imnn guy in der Regel annehmen. dass ihr Wissen im hochsten Falle nur bis auf 3-5 Jahre riickwiirts leicht.

Extra info for Zur Aktualität von Homi K. Bhabha: Einleitung in sein Werk

Sample text

Ambivalenten Charakters der Kultur kommt Bhabha auf die Subjektivierungsprozesse zu sprechen. In seiner Diskussion der Ansätze von Jürgen Habermas, Richard Rorty, Alisdair Macintyre und Lyotard macht Bhabha „eine wachsende Narrativisierung der Fragen der sozialen Ethik und Subjektbildung“ aus und beschreibt als „die wesentliche Geste der westlichen Moderne, […] eine ‚Ethik der Selbst-Konstruktion‘“ – eine Position, die Bhabha mithilfe seines Denkens der Subjektwerdung teilt (Bhabha 2000, S. 359).

Bhabha konstatiert, dass „die großen verbindenden Geschichten von Kapitalismus und Klasse“ keine Möglichkeiten kultureller Identifikation oder politischer Haltung mehr liefern (Bhabha 2000, S. 8). Bhabha beschäftigt sich in seinem einleitenden Aufsatz zur Verortung der Kultur (Bhabha 2000, S. 1 – 28) zunächst mit Gemeinschaftsbildungen und identifizierenden Kräften in diesem Prozess. Er hinterfragt die postkoloniale Theoriebildung und die multikulturelle Praxis seiner Zeit, welche beide tendenziell eine Gegenstimme zum herrschenden Kolonialdiskurs bilden wollen.

Im Sinne einer Nation gäbe. Aber die Präsenz von Minoritäten bewirken eine grundlegende Heterogenisierung nationaler Gesellschaften in dem Sinne, dass sie ihre „alterity into the conditions of ethical life at the level of the culture of communal life“ einschreiben (Bhabha 1997a, S. 436). Kulturen zeichnen sich damit nicht durch Geschlossenheit, sondern durch Differenz und Ambivalenz aus: „Kulturen sind niemals in sich einheitlich, und sie sind auch nie einfach dualistisch in ihrer Beziehung des Selbst zum Anderen.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 23 votes