Posted in German 11

Download Der lange Schatten des Contrat social: Demokratie und by PD Dr. Oliver Hidalgo (auth.), Oliver Hidalgo (eds.) PDF

By PD Dr. Oliver Hidalgo (auth.), Oliver Hidalgo (eds.)

Das Hauptwerk von Rousseau zum Gesellschaftsvertrag ist nun 250 Jahre alt. Dieser Band überprüft noch einmal dezidiert und umfassend die Relevanz von Rousseaus Ideen der Volkssouveränität und der direkten Demokratie für die politische Gegenwart.

Show description

Read or Download Der lange Schatten des Contrat social: Demokratie und Volkssouveränität bei Jean-Jacques Rousseau PDF

Similar german_11 books

Jungen – Pädagogik: Praxis und Theorie von Genderpädagogik

Ergebnisse aus der Bildungs- und Jugendforschung haben in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass Jungen und männlichen Heranwachsenden eine gesteigerte Aufmerksamkeit in der (Fach-)Öffentlichkeit entgegengebracht wird. In diesem Kontext hat ein Perspektivwechsel in der Auseinandersetzung um Fragen der Geschlechtergerechtigkeit in Bildungsinstitutionen eingesetzt: Jungen werden in der medialen Berichterstattung und öffentlichen Debatte dargestellt als gesellschaftliche Verlierer und Benachteiligte gegenüber den Mädchen.

Glaukom 2001: Ein Diskussionsforum

Das vorliegende Buch fasst die wesentlichen Inhalte der Experten-Interviews und Diskussionen aus fünf Teilgebieten der Glaukomatologie zusammen.

Chirurgie vor 100 Jahren: Historische Studie über das 18. Jahrhundert aus dem Jahre 1876

Es ist eine der schlimmsten Seiten un serer gegenwartigen Entwickelungsperlode in der Medi dn, dass die historische Kenntniss der Dinge mit jeder iteration VOD Studirenden abnimmt. Sogal' von den selbstthatigen jiingeren Arbeitern Imnn guy in der Regel annehmen. dass ihr Wissen im hochsten Falle nur bis auf 3-5 Jahre riickwiirts leicht.

Extra info for Der lange Schatten des Contrat social: Demokratie und Volkssouveränität bei Jean-Jacques Rousseau

Example text

Rousseaus Ablehnung der Bevölkerung als einer sich nicht-gesetzmäßig vereinenden Masse, das Volk der Straße, ist eindeutig und macht es um so dringlicher, seinen Begriff des Volkes, den er in all seinen Schriften in den Mittelpunkt stellte und dessen Anspruch auf Herrschaft er verteidigte, zu klären. 4 Die Anarchie sei entsprechend der Endzustand der Degneration (CS III 10). 34 2 Marcus Llanque Volk im diskursiven Kontext: Kontraktualismus und Legitimationstheorie Die Volkssouveränität zum Ausgangspunkt der Politischen Theorie zu erheben, ist keine Erfindung Rousseaus.

Die Fähigkeit zum Gehorsam ist Ausweis der Fähigkeit, sich selbst zu regieren. Das führte Rousseau bereits Der Begriff des Volkes zwischen Mitgliedschaft und Zugehörigkeit 49 im Artikel zur Politischen Ökonomie aus, behandelte es im Contrat social kursorisch und sprach es in den Lettres écrites de la montagne aus dem Jahr 1764 an: „Ein freies Volk gehorcht (obeit), allein, es dient (sert) nicht. Es hat Oberhäupter (chefs), aber keine Herren (maîtres) […] Ein Volk ist frei, wie seine Regierung auch beschaffen sein mag, wenn es in dem, der es regiert, nicht den Menschen, sondern das Werkzeug des Gesetzes sieht“ (Briefe vom Berge VIII: 450).

Gemeint ist daher weniger der persönlich motivierte Ungehorsam des Nonkonformisten oder Abweichlers, dessen Position Rousseau ausdrücklich durch unveräußerliche Rechte wie die Meinungsfreiheit, das Initiativrecht und das Recht zur Debatte im Zusammenhang des Gesetzgebungsvorgangs des Volkes (CS IV 1: 359) schützt. Gemeint ist mit dem Zwang zur Freiheit als Gehorsam vor dem Gesetz der Republik die Ablösung von jeglichem Gehorsam gegenüber anderen Vereinigungen als der Republik. Folgende Konstellationen konkurrierender Verbindlichkeit konstatiert Rousseau: die zwischen dem Individuum und dem Allgemeinwillen (CS III 10), zwischen dem Willen aller und dem Allgemeinwillen (CS II 3), zwischen den politischen Sonderwillen (den Parteien) und dem Allgemeinwillen (CS II 3) und zwischen dem Allgemeinwillen und der religiösen Gemeinschaft, zumal wenn sie wie die katholische Kirche auch eine gewisse institutionelle Verfestigung erlangt hat (CS IV 8).

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 31 votes