Posted in German 11

Download Besser leben — mehr erreichen: Ein Erfolgsbrevier by Hans Fervers PDF

By Hans Fervers

Show description

Read or Download Besser leben — mehr erreichen: Ein Erfolgsbrevier PDF

Best german_11 books

Jungen – Pädagogik: Praxis und Theorie von Genderpädagogik

Ergebnisse aus der Bildungs- und Jugendforschung haben in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass Jungen und männlichen Heranwachsenden eine gesteigerte Aufmerksamkeit in der (Fach-)Öffentlichkeit entgegengebracht wird. In diesem Kontext hat ein Perspektivwechsel in der Auseinandersetzung um Fragen der Geschlechtergerechtigkeit in Bildungsinstitutionen eingesetzt: Jungen werden in der medialen Berichterstattung und öffentlichen Debatte dargestellt als gesellschaftliche Verlierer und Benachteiligte gegenüber den Mädchen.

Glaukom 2001: Ein Diskussionsforum

Das vorliegende Buch fasst die wesentlichen Inhalte der Experten-Interviews und Diskussionen aus fünf Teilgebieten der Glaukomatologie zusammen.

Chirurgie vor 100 Jahren: Historische Studie über das 18. Jahrhundert aus dem Jahre 1876

Es ist eine der schlimmsten Seiten un serer gegenwartigen Entwickelungsperlode in der Medi dn, dass die historische Kenntniss der Dinge mit jeder iteration VOD Studirenden abnimmt. Sogal' von den selbstthatigen jiingeren Arbeitern Imnn guy in der Regel annehmen. dass ihr Wissen im hochsten Falle nur bis auf 3-5 Jahre riickwiirts leicht.

Extra resources for Besser leben — mehr erreichen: Ein Erfolgsbrevier

Example text

Nicht mehr weitertragen. Er setzt es für eine halbe Minute oder eine Minute ab, und - siehe da! - es ging wieder. Denn die Anfangsleistungshöhe war wieder hergestellt. Zu allen Arbeits-, Lern- und Studienzwecken gilt es deshalb, die Anfangsleistungshöhe so lange wie möglich zu wahren. Je länger der ununterbrochene Arbeits- oder Aufmerksamkeitszeitraum andauert, um so geringer wird der Erfolg. Eine Lernzeit von dreimal zwanzig Minuten erzielt um über die Hälfte günstigere Ergebnisse als eine Lernzeit von einmal einer Stunde.

Sie kostet weder Anstrengung noch Geld. Aber sie verbessert die Gesundheit und erhöht die Leistungen. Damit trägt sie auch bei zu Glück und Erfolg. Diesen vier Grundregeln kann jeder ohne Mühe entsprechen. Ein fünfter Rat mag nicht von jedem so leicht zu befolgen sein, da er sich unter Umständen besonders stark gegen vorhandene Geistes- und Körpertendenzen wendet. Nichtsdestoweniger kann er uns viel helfen und uns wesentlich gesünder machen. Er ergibt sich aus den Lehren der geistig-seelischen Wechselwirkungen: Optimismus ist eine gute Medizin, die gar nichts kostet.

Was dann verbleibt, ist das "freie Geld": für zusätzliche geschäftliche Transaktionen und Spekulationen, für Anschaffungen außer der Reihe, für Vergnügungen und vielleicht für Ersparnisse. Es gibt Geldanlagen und Geldausgaben, zu deren Eigenart es gehört, daß sie immer wieder neue Ausgaben nach sich ziehen. Sie sind fast noch gefährlicher als immens gewachsene fixe Kosten. Denn die Folgeausgaben können unübersehbar werden. Darüber hinaus werden sie in der Kalkulation des eigenen Wunschdenkens meist unterschätzt und verniedlicht.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 19 votes